Evangelisch-lutherischer Kirchenkreis Peine

Luisenstraße 15, 31224 Peine, Tel.: (05171) 80244-440, Fax: (05171) 80244-449, Internet: http://www.kirche-peine.de

 
 

Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Donnerstag, 17. Oktober 2019

Wenn du deinem Nächsten etwas verkaufst oder ihm etwas abkaufst, soll keiner seinen Bruder übervorteilen.
3. Mose 25,14

Alles nun, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch! Das ist das Gesetz und die Propheten.
Matthäus 7,12
Schriftgröße Schrift verkleinern Schrift verkleinern

Keine News in dieser Ansicht.

Die Orgel wurde 1914 von Furtwängler & Hammer in Hannover erbaut. (Opus 806)

Disposition

Manual I

  • Bordun 16'
  • Prinzipal 8'
  • Hamonieflöte 8'
  • Gambe 8'
  • Oktave 4'
  • Rohrflöte 4'
  • Rauschquinte 2fach
  • Cornett 3+4fach

Manual II

  • Aeoline 8'
  • Gedackt 8'
  • Salicional 8'
  • Gegenprinzipal 8'
  • Dolce 4'
  • Gemshorn 4'
  • 3 Normalkoppeln
  • Superoktavkoppel II, II-I, I
  • Suboktavkoppel II und II-I

Pedal

  • Bordun 16' (Transmission aus Manual I)
  • Subbass 16'
  • Cello 8'
  • Prinzipalbass 8'

Die Orgel hat eine pneumatische Traktur und Taschenladen.

Gebaut wurde die Orgel in einem Anbau auf der Altarseite der Kirche. Das ganze Pfeifenwerk steht hinter einer Holzwand und kann durch einen Schweller geregelt werden.

Die letzte Generalüberholung der Orgel wurde 1995 durch Orgelbauwerkstatt Schmidt in Langenhagen durchgeführt.